Ihvethisthingwithfloors

13 geniale Instagram-Accounts und ihr Geheimnis

Je tiefer man vordringt in die visuellen Welten der Fotosharing-Plattform Instagram, desto häufiger stolpert man über wirklich geniale Accounts. Sie poppen heraus aus der täglichen Bilderflut der Schnappschüsse, Duck-Face-Selfies und Filter-Höllen. Man muss sie nur finden.

Und das ist gar nicht immer so leicht. Schließlich überschwemmen täglich hundert Millionen Posts das 2010 entstandene soziale Netzwerk Instagram. Ein offizielles Verzeichnis für Accounts gibt es leider nicht. Doch jede weitere, oft über Tipps oder Hashtags aufgespürte Perle ist ein Beweis dafür, dass sich in der Bilderflut von Instagram eine unendliche Spielwiese für gute Ideen verbirgt.

Der schnelle Konsum bestimmt die Spielregeln

Diese Spielwiese folgt dabei ganz eigenen Spielregeln. Instagram ist zwar eine Foto-Plattform, doch in erste Linie geht es hier nicht um Fotografie, um technisch ausgereifte, perfekt durchkomponierte Werke, sondern um Eindrücke und Emotionen, die durch ein Foto ausgelöst werden. Und zwar innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde. Nur wenn etwas im niemals endenden Fotostream ins Auge fällt, wird es auch geliked. Bilder, die geliked werden, schaut man dabei selten zweimal an. Dafür gibt es schließlich Foto-Bände in gedruckter Form.

Das kurzweilige visuelle Konsumieren ist auf Instagram eine unumstößliche Tatsache, an der sich nicht viel rütteln lässt. Was aber nicht bedeutet, dass aus ihr heraus nicht auch kreative Ideen entstehen können.

Mehr Mut zum engen Fokus!

Für ein Account ist es darum umso wichtiger, ein erkennbares Konzept zu verfolgen. Es ist der Mut zum Fokus, der eine Galerie in meinen Augen besonders hervorstechen lässt, eine stringent durchgehaltene Idee, die manchmal so einfach sein kann, dass sie schon wieder genial ist. Ja, die Stunde der Nische schlägt! Erzähle mir EINE Geschichte statt tausendundeine Märchen, und die bitte, so gut du kannst!

„Keep it the same but different“, sagt auch Caroline South, die es mit einer Spezialisierung auf sehr minimalistische Farbkonzepte inzwischen selbst auf über 100.000 Instagram-Follower gebracht hat. „This gives you an identity that people will instantly regocnize when scrolling through their feed.“

Perfekte Beispiele für visuelles Erzählen auf Instagram

Folgende Perlen habe ich herausgepickt, um zu illustrieren, wie man auf intelligente Weise und mit einer guten Idee auf Instagram visuell erzählen kann. Viel Spaß mit der Augenwischerei!

 

@Symmetrybreakfast

Der Brite Michael hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinem Freund Mark jeden Morgen ein Frühstück der besonderen Art zu kredenzen. Seine Köstlichkeiten setzt er absolut symmetrisch in Szene und filmt Mark in der Stories-Funktion von Instagram dabei, wie er sie jedes Mal zu kitschiger Diskomucke verzehren darf.

 

@ihavethisthingwithfloors

Hinter diesem Account verbirgt sich ein kleines Kollektiv, das uns regelmäßig daran erinnert, wie wichtig es ist, im Alltag auch mal nach unten zu gucken…

 

@park_wien

Ein Wiener Concept Store setzt mit der grandiosen 95-jährigen Ernestine Stollberg avantgardistische Mode in Szene. Das nenne ich Altern in Schönheit!

 

@rinne172

Okay, ohne Katzen geht es einfach nicht. Erst recht nicht, wenn sie in Japan leben und sich offenbar gern verkleiden lassen…

 

@tasteofstreep

Es bedarf schon einer gewissen Verrücktheit, die Schauspielerin Merryl Streep in Food-Fotos hinein zu fotoshoppen. Doch Samantha Raye hat es mit ihrer, ja, doch etwas sehr speziellen Idee inzwischen auf unglaubliche 200.000 Follower gebracht…

 

@holdstillkeepgoing

Martin Richter ist ein Fotograf und Bildredakteur aus Hamburg und zeigt auf seinem kleinen, aber feinen Account Bilder aus dem Familienalltag, die sich durch einen ganz eigenen, mitunter unheimlichen Stil auszeichnen und mich an frühe David-Lynch-Filme erinnern.

 

@thedressedchest

Gott sei Dank, gibt es hin und wieder jemanden in der Fashion-Szene, der die Dinge anders angeht. Ein bisschen besser. Jemand wie der Software-Programmierer Rainier Pazcoguin, der in seinen „Chesties“ nie sein Gesicht zeigt, dafür immer seinen geschmackvoll gekleideten Oberkörper.

 

@miserable_men

Ein kuratierter Account, der sich auf heimliche Fotos genervter und gelangweilter Herren vor Umkleidekabinen und in Shopping-Mals spezialisiert hat.

 

@macenzo

Strenge Symmetrie und minimalistische Architektur vom Feinsten.

 

@bruce_gilden

Wie häßlich der Mensch doch sein kann… Vielleicht ist das der Fokus, auf den man sich bei Starfotograf Bruce Gilden am ehesten einigen kann?

 

@lostmysoulinberlin

Hier werden Geschichten im Mosaik erzählt. Mehrere Bilder verlaufen ineinander oder werden auch schon mal durch zusammenhängende Linien durchzogen.

 

@howard_lee

Dieser Video-Künstler führt mit seinen hyperrealistischen Zeichnungen hinters Licht.

 

@vincent_bal

Vincent Bal nennt sich „Shadowologist“ und integriert den Schatten alltäglicher Gegenstände in geniale Zeichnungen.

 

Mich findet man übrigens als @frau_elbville auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.