Instagram AGBs Für Kinder

Augenöffner: Instagram AGBs für Kinder erklärt

Eine britische Anwältin hat die Instagram AGBs für Kinder übersetzt. Ihren Text gibt es nur auf Englisch. Ich habe ihn ins Deutsche übertragen. Und – wow! – bei so viel Klartext zum Thema Datenschutz muss auch ich alter Instagram-Hase schlucken. Ein Augenöffner nicht nur für Kinder… 
 
Heute hatte ich wieder einen meiner Lieblings-Newsletter im Postfach: eine Mail von Martin, Betreiber des sogenannten #SOCIAL MEDIA WATCHBLOGS. Bevor ich weiter schreibe, an dieser Stelle ein kleiner Tipp. Nein, eine große Bitte! Und zwar an jeden, der sich kritisch mit Facebook, Twitter & Co. auseinander setzen möchte. Er sollte den #SOCIAL MEDIA WATCHBLOG abonnieren! Der Newsletter, den ich heute morgen von Martin bekam, sprach also von einer britischen Rechtsanwältin, die so nett gewesen ist, die Instagram AGBs für Kinder zu übersetzen (Seite 10). Ich finde diese Idee großartig. Und ich habe mir erlaubt, ihren Text ins Deutsche zu übersetzen. Generell gibt es die Instagram-AGBs auf der Plattform nach wie vor auch nur auf Englisch. Darum glaube ich, dass eine deutsche Übersetzung nicht nur für Kinder und Jugendliche ein Augenöffner ist. Auch für uns Erwachsene hierzulande könnte sie noch die eine oder andere unangenehme Überraschung bergen.
Hier nun Instagrams AGBs für Kinder auf Deutsch, frei nach  Jenny Afia’s Original:
 

Die Instagram AGBs für Kinder. Oder: Unsere Regeln, wenn Du Instagram nutzen möchtest

  1. Du musst mindestens 13 Jahre alt sein.
  2. Teile nichts auf Instagram, auf dem Gewalt zu sehen ist oder das anderen Angst macht. Auch nichts, auf dem jemand nackt zu sehen ist.
  3. Nutze niemals das Profil einer anderen Person, ohne dass diese zugestimmt hat. Versuche auch nicht, heimlich ihre Passwörter zum Einloggen heraus zu finden.
  4. Erlaube niemand anderem, dein Profil zu nutzen.
  5. Halte Dein Passwort geheim.
  6. Mobbe niemanden oder teile irgendetwas Schlimmes über andere.
  7. Teile niemals private oder persönliche Informationen über andere Leute.
  8. Nutze Instagram nicht, um etwas Illegales zu tun oder etwas, das wir nicht wollen.
  9. Wenn Du eine Website zu deinem Benutzernamen hinzufügen möchtest, kläre das erst mit Instagram.
  10. Ändere nichts an unserer Website oder an unserer Anwendung, lade zum Beispiel keinen Virus oder irgendetwas hoch, das dazu führt, dass Instagram nicht mehr so funktioniert, wie es soll. Schick’ uns keine Mails mit Ideen, wie man Instagram verbessern könnte.
  11. Benutze keine Software oder Roboter, um Profile einzurichten oder damit auf Instagram  zu gehen. Verschicke keinen Spam oder E-Mails, die niemand lesen will.
  12. Lies‘ unsere Regeln und halt dich dran, wenn du Instagram benutzt.
  13. Mach nichts, was dazu führt, das andere Instagram nicht mehr gern nutzen.
  14. Ermutige niemanden, unsere Regeln zu missachten.

Deine Rechte und unsere Rechte

  1. Du hast das Recht, dich auf Instagram sicher zu fühlen.
  2. Eigentlich gehören Dir alle originalen Bilder und Videos, die Du auf Instagram postest. Doch wir dürfen sie auch benutzen, und wir können auch anderen erlauben, sie zu benutzen, überall auf der Welt. Andere Leute können uns dafür bezahlen, dass wir ihnen deine Inhalte zur Verfügung stellen. Aber wir zahlen Dir dafür nichts.
  3. Jeder ist selbst verantwortlich für das, was er auf Instagram macht, hoch lädt und mit anderen teilt. Das kann Dinge betreffen, mit denen du gar nicht rechnest, zum Beispiel Benutzernamen, Daten oder Musik, die andere komponiert haben und darum besitzen, Sie dürfen nicht einfach so geteilt werden, ohne dass die Besitzer zustimmen.
  4. Auch wenn Du für das, was du auf Instagram veröffentlichst, selbst verantwortlich bist, können wir persönliche Informationen über dich mit anderen Firmen, mit denen wir zusammen arbeiten, teilen. Zu diesen Informationen können dein Name gehören, deine E-Mail-Adresse, deine Schule, wo du lebst, Bilder von dir, deine Telefonnummer, was du magst und mit einem „like“ versehen hast oder nicht magst, wohin du gehst, wer deine Freunde sind, wie oft du Instagram benutzt, sowie jede andere Information, die wir über dich durch Instagram herausfinden, z.B. auch deinen Geburtstag oder die Personen, mit denen du chattest – selbst wenn das über private Nachrichten (Direct Messages, also Direktnachrichten oder Privatnachrichten) läuft.
  5. Wir gehen davon aus, dass dir das, was du teilst, auch wirklich gehört. Und dass du mit deinen Bildern, Videos und anderen Daten keine Gesetze brichst. Wenn du trotzdem ein Gesetz brechen solltest und dafür mit einer Geldstrafe belangt wirst, musst du diese selbst zahlen. Wir sind nicht dafür verantwortlich, was andere Firmen mit deinen Daten tun. Wir werden deine persönlichen Daten nicht an jemanden vermieten oder verkaufen,  ohne dich vorher zu fragen. Wenn du dein Profil löschst, werden wir deine persönlichen Daten so lange behalten, wie das für unsere Geschäftszwecke sinnvoll ist. Dazu kannst du mehr in unserer „Datenschutzerklärung“ lesen. Diese findest du hier: http://instagram.com/legal/privacy/
  6. Instagram ist auch nicht dafür verantwortlich,
  • wenn du Links auf Instagram von Firmen oder Leuten bekommst, über die wir keine Kontrolle haben, auch wenn wir es sind, die dir diese Links schicken
  • was passiert, wenn du dein Instagram-Profil mit einer anderen APP oder Website verbindest und zum Beispiel dort ein Foto teilst, dass du auf Instagram hochgeladen hast. Es kann sein, dass die andere App oder Website etwas mit diesem Bild macht oder deine persönlichen Daten einsammelt
  • wenn dich Daten, die du auf Instagram nutzt, etwas kosten
  • wenn deine Bilder auf Instagram verloren gehen oder gestohlen werden

„Wir können alle Regeln ändern, wann immer wir wollen…“

  1. Auch wenn Instagram nicht dafür verantwortlich ist, was mit deinen persönlichen Informationen passiert, während du auf Instagram bist, haben wir viel Macht:
  • wir dürfen Werbung in deiner Zeitleiste posten, die mit Interessen zu tun hat, die wir von dir herausgefunden haben. Du kannst uns nicht davon abhalten. Es wird auch nicht immer ganz klar sein, dass es sich um Werbung handelt.
  • wir können Instagram verändern oder beenden, d.h. es vom Netz nehmen. Wir können verhindern, dass du Zugang hast, ohne dass wir dich darüber vorher informieren müssen. Wir können auch deine Post oder andere Inhalte wahllos löschen, ohne dir das vorher zu sagen oder einen Grund angeben zu müssen. Wenn wir dies tun, bekommt man dafür kein Geld als Schadensersatz und du hast kein Recht, dich zu beschweren.
  • wir können dich ohne Grund zwingen, deinen Profilnamen nicht mehr zu benutzen.
  • Wir können jedes Profil und alles, was gepostet wird, löschen, verändern, blockieren und / oder beobachten, wenn wir glauben, dass sich jemand oder etwas unseren Regeln widersetzt oder Gesetze bricht. Wir müssen das aber nicht. Am Ende bist du selbst verantwortlich dafür, wenn Du Gesetze brichst. Du solltest deinen gesunden Menschenverstand und dein eigenes Urteilsvermögen einsetzen, während du Instagram nutzt.
  1. Auch wenn du kein Recht an den Daten, Inhalten und Informationen hast, die du auf Instagram hinterlegst, so haben wir ein Recht an unseren. Das heißt: Du darfst weder unser Logo kopieren, es löschen oder verändern, noch darfst du das mit anderen Dingen, die wir kreieren.
  2. Du kannst dein Profil löschen, indem du dich bei uns einloggst und folgendes Formular ausfüllst (Achtung: nur auf Englisch!): http.//instagram.com/accounts/remove/request/. Wenn du das gemacht hast, verschwinden deine Angaben, deine Fotos und Posts von deinem Profil. Doch wenn jemand deine Bilder oder Angaben geteilt hat oder wir sie – wofür auch immer – verwendet haben, können sie immer noch auf Instagram auftauchen. Wir werden alle Daten und Informationen behalten, die wir von dir haben und können sie so verwenden, wie wir es in Paragraf 5 erklärt haben.
  3. Wir können alle Regeln ändern, wann immer wir eine Aktualisierung auf Instagram machen möchten – ganz gleich, ob du das mitbekommen hast oder nicht.
 Wer statt der Instagram AGBs für Kinder das Ganze im Original lesen möchte, bitte hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.